DAS SEMINARHAUS

der Hundeschule Pfoten-Team Roßbach

Daniel Herter


„Auf komplexe Fragen …
… gibt es oft überraschend einfache Antworten.“
Seit der Kindheit galt mein hauptsächliches Interesse der Erforschung des Verhaltens von Lebewesen. Ich verschlang jedes Buch, das mir zu diesem Thema in die Finger kam. Und so war es wenig verwunderlich, dass mich mein Weg zum Studium der Soziologie, Philosophie und Pädagogik führte. Doch in keiner dieser Disziplinen fand ich wonach ich suchte. Nach drei Jahren entschied ich mich, mein Hochschulstudium abzubrechen, um in der Kynologie meinen Platz zu finden.
In diesem Umfeld fühlte ich mich sofort zu Hause. Das Wechselspiel zwischen Mensch und Hund, die Komplexität der Beziehungen zwischen beiden und das Lösen von Konflikten waren, und sind, genau wonach ich gesucht hatte. Dank hervorragender Lehrer und Persönlichkeiten, wie Michael Grewe, Nadin Matthews, Gerd Leder und Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen (um nur einige zu nennen) bekam ich einen umfassenden Einblick in die Welt der Hunde und ihrer Halter.
Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums bei CANIS – Zentrum für Kynologie führte meine berufliche Laufbahn mich durch den ganzen süddeutschen Raum. Neben meiner Hundeschule in Abensberg betrieb ich mehrere Jahre eine große Hundepension mit Gruppenhaltung, arbeitete als Berater für verschiedene Tierheime und begleitete erfolgreich Hundehalter mit ihren Vierbeinern.
Während in dieser Zeit die Welt der Hundehalter und Trainer immer komplexer zu werden schien, wurden dank
wachsender Erfahrung für mich die Zusammenhänge immer klarer und Lösungsansätze offensichtlicher. So begann ich Vorträge und Seminare zu halten – immer mit der Grundidee, einfach umzusetzende und lebensnahe Lösungen zu präsentieren, den Menschen näher zu bringen, dass Hundeerziehung das ist, was sie schon immer war: halb so wild.
Auch heute berate ich noch Hundehalter bei ihren Problemen, betreibe meine Hundeschule und biete Fortbildungen an. Inzwischen nicht nur für Hundehalter, sondern mehr und mehr auch für Kollegen und angehende Hundeerzieher im ganzen deutschsprachigen Raum.
Meine Einsichten und Erkenntnisse weiter geben zu können und somit auch die „Hundewelt“ in einem gewissen Maße mitgestalten zu dürfen, ist etwas, das mir wirklich viel bedeutet. Ich verbringe nun fast jedes Wochenende an einem anderen Veranstaltungsort und gebe mein Wissen weiter. An vielen dieser Orte treffe ich wieder Menschen und Hunde, die mir neue Sichtweisen eröffnen und mich auf dem Weg zum umfassenden Verständnis von Mensch und Hund einen Schritt weiterbringen.
Wer aufhört selbst zu lernen und sich und seine Sichtweise zu verändern, sollte auch aufhören zu unterrichten.


Seminar am Samstag, 17.06.2023, 10 - 17 Uhr

Beschreibung:

„The long way home“ – der zuverlässige Rückruf

Ein sicherer und verbindlicher Rückruf in allen denkbaren Situationen – DER Traum aller Hundehalter! Doch, wie kommt man das nur hin?
Auch wenn Du an diesem Tag einen „Short way home“ erlernen wirst – ein zuverlässiger, leicht erlernbaren Rückruf für Notfälle – liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem langen Weg, der vor allem auf Nachhaltigkeit setzt und nicht den Rückruf isoliert, sondern das Beziehunggespann Mensch-Hund ganzheitlich betrachtet.
An diesem Tag geht es nicht um Tricks oder besonders gestaltete Rückruf-Übungen. Vielmehr schauen wir uns detailliert verschiedene Ursachen an, warum es bisher mit dem Zurückrufen nicht geklappt hat, lernen die Ursachen zu verstehen und finden Lösungen um daran nachhaltig etwas zu verändern – für ein möglichst leinenloses und verantwortungsbewusstes Miteinander zwischen Mensch und Hund. Ehrlich und fair.


Seminar am Sonntag, 18.06.2023, 09.30 - 16.30 Uhr

Beschreibung:

Praxistag Körpersprache

Unsere Hunde beherrschen die körpersprachliche Kommunikation par excellence. Durchaus sinnvoll also, dass wir Menschen uns darin schulen, unsere körpersprachlichen „Aussagen“ gegenüber unseren Vierbeinern möglichst verständlich zu formulieren.
Der Praxistag Körpersprache eröffnet dir einen ganz besonderen Zugang zur „Sprache des Hundes“. Es geht hier nicht ums Nachahmen, feste Schrittfolgen, oder um abstrakte Videoanalysen. Vielmehr geht es um das Verstehen und das Anwenden in Form von „Learning by doing“ im direkten „Gespräch“ mit deinem Hund.
Körpersprache ganzheitlich zu verstehen und praktisch zu erfahren ist das Ziel dieses Tages. Ein wesentlich besseres Verständnis zwischen Mensch und Hund entsteht dabei automatisch.


Preis je Seminar mit max. 8 aktiven Teilnehmern (1 Tag): 120 €, passive Teilnehmer (ohne Hund) unbegrenzt: 90 €
Preis für beide Tage:  aktiv 220 €, passiv 170 €


Getränke, Kaffee, Kuchen und Verpflegung zu günstigen Preisen!


Zur Seminarbuchung

ZURÜCK

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos